Psychokinesiologie

Bei der Psychokinesiologie handelt es sich um ein sanftes und aus meiner Sicht wirkungsvolles Diagnose- und Therapieverfahren, das ermöglichen soll, tiefer liegende psychische und seelische Ursachen von Gesundheits- oder Befindlichkeitsstörungen zu ermitteln.



 

Dabei wird mittels eines Muskeltests, der auf Vorstellungen aus der Kinesiologie beruht, ein „Dialog“ mit dem Unterbewusstsein geführt und so unverarbeitete seelische Konflikte aufgefunden und aufgelöst werden sollen.

 

Meine gesamte Ausbildung im Bereich der Psychokinesiologie habe ich über mehrere Jahre beim Institut für Neurobiologie von Dr. Dietrich Klinghardt absolviert. Bei meiner psychokinesiologischen Arbeit fließen sowohl Therapieelemente aus der Mentalfeldtherapie sowie der familiensystemischen Arbeit mit ein. 

 

Alle kinesiologischen Methoden, auch die Psychokinesiologie nach Klinghardt, sind alternativmedizinische Methoden, die von der evidenzbasierten Medizin, landläufig Schulmedizin genannt, nicht anerkannt werden. Wissenschaftlich valide Studien zur Wirkung und Wirksamkeit sind nicht vorgelegt worden. Also leiten sich die Darstellungen von den Beobachtungen einzelner Therapeuten ab.