Ohrakupunktur

Bei der Ohrakupunktur wird davon ausgegangen, dass verschiedene Ohrregionen bestimmten Körperorganen zuzuordnen seien und sich letztlich so der ganze Körper auf die Ohrmuschel projiziere.



Mittels Stimulation mit Akupunkturnadeln könne so über die entsprechenden Ohrpunkte jedes Organ und jede Störung behandelt werden. Die hauptsächlichen Wirkungen entfalten sich nach den Beobachtungen einzelner Therapeuten auf den Gebieten:

  • Schmerzbehandlung
  • Vor allem Raucherentwöhnung und Hilfe beim Abnehmen
  • Heuschnupfen und Allergien

In manchen Fällen setze ich sogenannte „Dauernadeln“ ein, die mehrere Tage im/am Ohr verbleiben.

 

Im Gegensatz zur traditionellen chinesischen Akupunktur, die von der WHO mit zahlreichen Anwendungsgebieten anerkannt wird, erfährt die Ohrakupunktur keine Anerkennung durch die die evidenzbasierte Medizin, landläufig Schulmedizin genannt, oder amtliche Stellen wie die WHO. Wissenschaftlich valide Beweise für Wirkung und Wirksamkeit liegen nicht vor. Wir berufen uns auf die Beobachtungen einzelner Therapeuten.